November 2014

BACKSTAGE WE LOVE MMA 10

Fotografin: Pervin Inan-Serttas
Fotografin: Pervin Inan-Serttas

.

Man sieht sich immer zweimal im Leben: Möglich. Pünktlich zum ersten zweistelligen „Geburtstag“ von We love MMA stand Andreas Stockmann erneut als Kampfrichter im Käfig – das erste Mal bei der Premiere „featuring Deutsche Meisterschaft der Freefight Association e.V.“ vor 4 Jahren in Berlin und dieses Mal bei We love MMA 10 in der Stuttgarter Carl-Benz-Arena. 


2014 hat Marcus Wortmeier mit der Berliner MMA-Eventserie den mutigen Schritt gewagt, das heimische Revier zu verlassen und die Herausforderung offensichtlich überzeugend gemeistert. Nach Oberhausen und Hamburg durfte sich am 08. November auch das schwäbische Publikum von der Professionalität des WE love MMA-Teams und dem besonderen Charakter der Veranstaltung überzeugen. Was We love MMA ausmacht, wird besonders hinter den Kulissen deutlich spürbar und ist dennoch kaum eine Überraschung: Es ist die Liebe zum MMA Sport. 


We love MMA backstage – das ist weit weg vom Schlagzeilenträchtigem und doch seit langem angestaubten Klischee von halb nackten Mädchen, halbseidenen VIP-Gästen und einem nach Blut johlendem Publikum. 


Bereits ab 12 Uhr mittags steht für das Kampfrichter Team von GAMMA2 der Tag ganz im Zeichen von We love MMA. Kurze Besprechung mit dem anderen, zum Teil frühmorgens aus Berlin angereisten GAMMA2 Teammitgliedern und dem Matchmaker Frank Burczynski. Check-In der MMA-Kämpfer, Waage, Arzt-Check, Rules-Meeting. Den feinen Unterschied sieht der „alte Hase“ Stockmann darin, wie souverän und spürbar gut eingespielt das Team für die professionelle Basis eines spannenden Wettkampfabends sorgt. Bei We love MMA stehen der Sport und die Sportler klar im Mittelpunkt - Event-Begleitung durch ein Profifotografen-Team und ein zeitgemäßes Technik - Rundumpaket inklusive, das während der Vorbereitungen hinter den Kulissen Uhrwerkartig in der Halle aufgebaut wird. Die Atmosphäre ist ruhig, konzentriert und doch steigt langsam der Adrenalingehalt im Backstage Bereich. Während sich die ersten MMA-Sportler zum Teil schon auf den bereitgestellten Matten für ihre großen Zweimal-5-Minuten aufwärmen, ist Zeit für eine Besuch beim Catering, das von zwei gut gelaunten, ständig für frischen Nachschub sorgenden Berliner Küchenchefinnen bestens betreut wird. 


Als nach 19 Uhr in der nahezu ausverkauften Halle We love MMA „on stage“ geht, gibt es MMA zu sehen, wie wir es lieben: Fair, spannend, kämpferisch und abwechslungsreich. Das einzige, was das We love MMA Team leider nicht nach Stuttgart mitbringen konnte, war die offen ausgelebte MMA-Begeisterung des Berliner Publikums.


Für das echte MMA-Gefühl und die Anerkennung der sportlichen Leistung jedes Kämpfers sorgte auf jedem Fall der erfahrene Ringsprecher und Moderator Michael Behrendt aka Gonzo  genauso wie die zum Teil zahlreich vertretenen Fans und Freunde. Alles in allem war es auch für Stockmann ein anstrengender und für alle MMA-Liebhaber ein letztendlich starker Wettkampfabend, der in Stuttgart sicher wiederholt wird.


Genauso sehenswerten und vielleicht sogar ein bisschen unterhaltsamer im Live-Stream mit den beiden Kommentatoren Jan Henning Bode und Frank Burczynski. Aber das ist eine Geschichte die wir ein anderes mal erzählen…




Alle Rechte aller Fotografien liegen bei "WE LOVE MMA

Fotografin: Pervin Inan-Serttas "foto7sport"