WER HAT KEINE ANGST VOR MELDA?

MMA NEW TALENTS IM MÄRZ: WER HAT KEINE ANGST VOR MELDA?

 

Weiblich, 52 kg,

sucht ...

 

Wer hart trainiert, will irgendwann auch kämpfen. Wer dabei auch Wert auf ein sicheres und sportliches Umfeld legt, ist bei den MMA New Talents richtig – genauso wie die 23-jährige Melda Sydney Dönmez aus Bergheim bei Köln.

 

Für Ihren allerersten offiziellen MMA Kampf hat sich die junge MMA Sportlerin die „MMA New Talents“ am 7. März ausgesucht, die von der MMA Trainerakademie gemeinsam mit dem Contact-Sports-Club Erfurt veranstaltet werden. Damit tritt Melda in die Fußstapfen der einzigen deutschen UFC Kämpferin Sheila Gaff, die als erste und bisher einzige Frau bei den damaligen FFA New Talents antrat. 

 

Das macht deutlich, warum sich Andreas Stockmann jetzt auf die Suche nach einer Gegnerin für die Fliegengewicht-Kämpferin aus dem Bujin Gym Rommerskirchen machen muss. Doch bis zum 7. März sollte das hoffentlich zu schaffen sein. Um ihn dabei zu unterstützen und eine weitere junge MMA-Kämpferin für ein Debüt auf den MMA New Talents zu motivieren, haben wir ein kurzes Interview mit Melda geführt.

 

 

Hallo Melda, erzähle uns bitte kurz ein wenig über dich und dein Leben außerhalb des MMA Cage.

Hallo, momentan dreht sich mein Leben hauptsächlich um meine Bachelor Thesis, die ich in zwei Wochen abgeben werde. Im März fängt mein Master an. Außerhalb der Uni arbeite ich ehrenamtlich an diversen Projekten mit sozial schwachen Kindern aus Bergheim. Überwiegend interessiere ich mich für Wirtschaft, Mode/Textilien und Devisen. Meine Freizeit verbringe ich überwiegend mit meiner Familie oder unternehme etwas mit meinen Freunden. 

 

 

Wie bist du zum MMA Sport gekommen und in welchen Kampfsportarten liegen deine Wurzeln?

Schon mit 10 Jahren habe ich mit dem Muay Thai angefangen. Mein Vater nahm mich mit zum Training und ich war sofort begeistert. Ich habe direkt mit dem Tennis spielen aufgehört, zum Leid meiner Mutter. Im Mai 2014 habe ich aus Interesse das MMA ausprobiert und mich in die Vielfältigkeit dieser Sportart verliebt.

 

 

Warum hast du dich für einen ersten Kampf für die MMA New Talents entschieden?

Mein Trainer und Manager Rafael Cirlaeglio hatte mir von der Veranstaltung erzählt und ich war sofort begeistert. Ich kann es kaum erwarten zu kämpfen. 

 

 

Soll es bei dem einen Kampf bleiben oder möchtest du wie Sheila Gaff in der UFC antreten?

So Gott will, werde ich dieses Jahr definitiv noch weitere Kämpfe bestreiten. Falls sich die Möglichkeit ergibt, dass ich bei der UFC antreten kann, werde ich diese Gelegenheit natürlich nutzen. Bis dahin konzentriere ich mich erst mal auf mein Studium. Et kütt wie et kütt. Abschließend möchte ich noch etwas loswerden: Ohne meine Trainer/Manager Rafael Ciraleglio und Gregor Hoch wäre all dies für mich nicht möglich. Auch ein großes Dank an meinen Personal Trainer Adem von Meditrain Dromagen, meine Betreuerin Aysen Özel und an meinen Judo Trainer Hakan Dogan, den Trainer der türkischen Judo Nationalmannschaft. Ich weiß eure Arbeit sehr zu schätzen.


Vielen Dank für deine Zeit und viel Erfolg auf den MMA New Talents!