Februar 2014

Der Botanische Garten von Rio

Der Dschungel von Rio

Das Dschungel Team am Morgen
Das Dschungel Team am Morgen

 

Direkt nach dem Training ging es in den Nationalpark und dann wurde es spannend, denn an irgendeiner Stelle bog Alexandre plötzlich ab und ging mit uns auf einem Trampelpfad in den Dschungel.

 

Der fußbreite Pfad, Weg dürfte man das wirklich nicht nennen, führte am Rand von Steilhängen auch schon mal  im 90 Grad-Winkel zu Felsen, die einem den Weg versperrten. Kein Problem, es war ja eine Kette als Hilfsmittel angebracht. Auch die Natur half einem, sind doch einige Felsen so von den Wurzeln der Urwaldbäume eingeschlossen, dass man diese als Griffe nutzen kann.

 

Nicht das ihr denkt, dass wir da alleine waren, ganz im Gegenteil. Viele gute gelaunte, komplette Familien inklusive Kleinkinder und Säuglinge waren auf diesem Pfad unterwegs – barfuss oder in Flippflop besser gesagt in „Havaianas“.

 

Dennoch: Keiner stürzte ab an diesem Tag, so auch wir nicht. Plötzlich stand man ohne Vorwarnung mitten an einem wohnzimmergroßen Pool gekrönt von einem wunderschönen Wasserfall. Der war dann gar nicht so kalt, wie erwartet und auf jeden Fall die schönste Dusche meines Lebens.